LEHRGANG MODERATOR

MODERATIONSAUSBILDUNG

Mit dieser Moderationsausbildung erhalten Sie eine fundierte Ausbildung um professionell Events und Veranstaltungen moderieren zu können. Ob live vor einem großen Publikum oder vor der Kamera – Sie lernen sich authentisch zu präsentieren, den Umgang mit den verschiedenen Mikrophonen und erhalten nützliche Techniken um Ihr Publikum gekonnt durch die Veranstaltung zu führen.

  • Event-Moderation
  • Radio-Moderation
  • Moderationsplanung
  • Umgang mit dem Microphon
  • Abschluss mit Diplom

Job-Aussichten als MODERATOR

Moderator/innen werden in vielen Bereichen eingesetzt:

  • TV und Radio
  • Musik-Events
  • Sportveranstaltungen
  • Geschäftseröffnungen
  • Gewinnspiele
  • Firmenfeiern
  • Privatveranstaltungen

Lehrgangsübersicht

– 2 Gruppentage
– 15 Einzeleinheiten
– umfangreiche Unterlagen
– Videomaterial
– individuelle Betreuung
– Kaffee, Tee, Snacks

Kosten

€ 2.150,- Lehrgangsgebühr
€ 300,- Diplomprüfung

Aufbau der Moderationsausbildung 

Die Module der Moderationsausbildung

Modul 1  
Grundlagen

Modul 2
Verständlichkeit

Modul 3
Selbstvertrauen

Modul 4
Körpersprache

Modul 5
Moderationskarten

Modul 6
Moderationsplan

Modul 7
Briefinggespräch

Modul 8
Mikrophon

Moderationsausbildung mit Diplomabschluss

Lehrgang Frühjahr 2017

Start:
10.03.2017: 13 – 17 Uhr

Danach:
Individueller Lehrgangsstart möglich!

Workshop:
Nach Absprache mit den TeilnehmerInnen 10 – 17 Uhr

Kurszeiten
Die Einzelstunden vereinbaren Sie individuell mit unseren Trainer/innen.

Prüfungstermin
30.11.2017

Moderatorausbildung mit Diplom

Diplom Prüfung 
bestehend aus 2 Teilen

Schriftliche Prüfung:
Offene Fragen zu den theoretischen Grundlagen der Lehrinhalte

Mündliche Prüfung:
Durchführung einer Live-Moderation

Die Moderationsausbildung im Detail – Curriculum

Modul 1: Grundlagen
Aufgaben des/der Moderators/in: Inhalte verständlich vermitteln, das Publikum durch die Veranstaltung führen,etc. ; Arten von Moderationen: Gesprächsmoderation, Gruppenmoderation, Moderation für Rundfunk und Fernsehen, Eventmoderation; Berufsbild des/r Moderators/in

Modul 2: Verständlichkeit
Aufbau einer Moderation: Einleitung, Inhalte für das Publikum verständlich präsentieren, Programmpunkte verbinden; Sendewege, die wichtigsten Moderationsregeln, Betonung, Fürs Hören schreiben, der richtige Umgang mit Zitaten; Erwartungen des Publikums;

Modul 3: Selbstvertrauen
Der sichere Aufrtritt: Was gehört dazu, Körpersprache, Körperhaltung, Stimmeinsatz, Kompetenz wirkt; Stärkung des Selbstvertrauens, Eigene Potentiale und Stärken erkennen und bewusst machen; Umgang mit Stress, Umgang mit Lampenfieber: Gezielte Übungen und Hilfestellungen für einen sicheren Auftritt;

Modul 4: Körpersprache
Grundlagen der Körpersprache, Wirkung auf andere, Erkunden und Erkennen von verdeckten Gesten; Modelle: Paul Watzlawick, Albert Mehrabian; Authentizität, Präsenz, Territotiale Zonen, Anspannung und Entspannung, Haltung, Gangarten, Mimik, Statusmerkmale, Blickführung;

Modul 5: Moderationskarten
Beschaffenheit, die richtige Gestaltung, Logo der Veranstaltung, Struktur, Professioneller Umgang: Von den Moderationskarten lesen, wann wird umgeblättert, in welcher Hand werden sie gehalten;

Modul 6: Moderationsplan
Organisation: Übersicht, Zeiten, Inhalt, Ablauf; Gedanken und Fragen zum Verantstaltungsort, Gibt es eine Bühne? , Wo wird die Bühne betreten und verlassen? ; Welches Mikrophon steht zur Verfügung; Gestaltung, wesentliche Punkte für sich selbst klären;

Modul 7: Briefinggespräch
Absprache mit dem Veranstalter bzw. Auftraggeber. Ort, Kosten, Bekleidung, Visitenkarten, Utensilien; Was ist dem Auftraggeber wichtig?, Ziele der Veranstaltung, Vorgespräch mit Interviewpartnern/innen; Kennenlernen des Unternehmens bzw. Einblick in die Zielgruppe;

Modul 8: Mikrophon
Arten von Mikrophonen, Handmikrophon, Headset, etc. Vor- und Nachteile für die Auswahl; Der richtige Umgang mit dem jeweiligen Mikrophon; Tontechnik: Aufgaben des Tontechnikers, Soundcheck: Ablauf und Sinn; das richtige Verhalten beim Soundcheck;